Die Philosophie für ein Arbeiten mit der Wasserstrahl-Technik

"So einfach, wie ein Glas Wasser zu trinken"
  Das Prinzip der Arbeit mit dem Hochdruck-Wasserstrahl ist aus dem Ziel entstanden, die in der Natur vorhandenen Mittel zu benutzen und sie gleichzeitig zu schützen (ÖKO-SYSTEM).

DAS WASSER, die gewöhnlichste Ressource und Lebensquelle des Menschen, wird zu einem unerlässlichen Arbeitsgerät in der modernen Gesellschaft.
Ein Wasserstrahl, von einer Verstärkerpumpe mit einem Druck versetzt, der bis zu 6.000 Bar erreichen kann, um eine so gewaltige Energie anzusammeln, dass er als Arbeitsgerät eingesetzt werden kann.

Die Wasserstrahl-Philosophie kann im Wesentlichen in zwei Konzepten zusammengefasst werden:
HOHER DRUCK und GERINGE FÖRDERLEISTUNG (Waterjet)
GERINGER DRUCK und HOHE FÖRDERLEISTUNG (WaterStone™ )
die entsprechend der Konfiguration der Ejektordüsen und des Steuersystems der Synchronbewegung verschiedene Resultate ergeben.
Bei Anwendungen mit der Labortechnologie "Waterjet" kann dieser Wasserstrahl als Schneidewerkzeug für weiche Materialien verwendet werden oder als Erodierwerkzeug für die kalibrierte "WaterStone" Oberflächenbearbeitung von Steinmaterialien.
Wird es dagegen mit dem Abrasivmittel Granat vermischt, dient der Überschall-Wasserstrahl nur als Träger dieses Werkzeugs, das mit der nötigen kinetischen Energie herausgeschleudert wird, um auf allen Materialien einen präzisen Schnitt zu generieren.
Bei Anwendungen in einem Steinbruch für die Produktion von Blöcken oder beim Tunnelbau wird der Wasserstrahl zu einem "Brechwerkzeug", das verschiede Teilstücke unterschiedlicher Steinflächen zertrümmern kann.
Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Surferfahrung und um Ihnen einen individueller zugeschnittenen Service bieten zu können.
Wenn Sie weitersurfen, nehmen wir an, dass Sie Ihre Nutzung akzeptieren.
Sie können die aktuelle Konfiguration ändern und erhalten mehr Information in unseren Datenschutzbestimmungen.
Bestätigen